Fehlzeiten eintragen

Startseite  Zurück  Vorwärts

Kontext

 

Sie bekommen eine detaillierte Aufstellung über den Urlaubsanspruch des ausgewählten Mitarbeiters.

Außerdem werden die aktuellen Überstunden angezeigt. Mit der Schaltfläche (Details) gelangen sie zum Überstundenkonto.

Bitte beachten Sie: Es können nur Einträge erfasst werden, die zeitlich innerhalb des gewählten Jahres und des aktuellen Arbeitsverhältnisses liegen. Einträge die bereits geschlossene Quartale betreffen, können nur von Manager-Benutzern editiert werden.

Um Fehlzeiten einzutragen, stehen Ihnen folgende Eingabefelder zur Verfügung:

von

Tragen Sie hier bitte das Startdatum der Fehlzeit ein.

bis

Tragen Sie hier bitte das Enddatum der Fehlzeit ein.

Art

Hier können Sie zwischen „Urlaub“, „Überstundenabbau“ und „Krankheit“ wählen.

Bitte beachten Sie hierzu: Diese Auswahl hat unterschiedliche Auswirkungen auf das Urlaubs- bzw. Zeitkonto des Mitarbeiters. Wird „Urlaub“ ausgewählt, werden die abzugsfähigen Arbeitstage automatisch mit dem bestehenden Urlaubsanspruch verrechnet. Bei der Auswahl „Überstundenabbau“ wird die korrekte Anzahl Überstunden (berechnet aus der hinterlegten Wochenarbeitszeit) vom Stundenkonto abgebucht. Wird „Krankheit“ ausgewählt, hat das keine Auswirkungen auf das Urlaubs- oder Stundenkonto. Es wird lediglich ein Eintrag in der Registerkarte „Bestehende Krankheitseinträge“ (siehe Bestehende Krankheitseinträge) erstellt.

Kommentar

Hier kann ein Kommentar eingetragen werden.

Status

Ausgangsstatus

Beschreibung

Mögliche Ziel-Status

neu/geplant

Dies ist der Initialstatus für einen Fehlzeit-Eintrag. Anschließend ist es möglich den Eintrag auf „beantragt“ zu setzen (alle Benutzertypen).

beantragt, löschen

beantragt

Der Fehlzeit-Eintrag ist beantragt. Ein Vorgesetzter kann den Eintrag nun freigeben oder ablehnen.

abgelehnt, freigegeben

freigegeben

Ein Vorgesetzter hat den Fehlzeit-Eintrag freigegeben.

löschen

abgelehnt

Ein Vorgesetzter hat den Fehlzeit-Eintrag abgelehnt.

löschen

löschen

Wird der Fehlzeit-Eintrag auf diesen Status gesetzt, erscheint eine Sicherheitsabfrage, ob wirklich gelöscht werden soll. Wird diese bestätigt (), so wird der Eintrag anschließend gelöscht.

-

 

Detailierte Abläufe der Urlaubsplanung:

Statuswechsel

Sicherheitsabfrage muß bestätigt werden

automatische E-Mail an

Berechtigte

von

nach

(neuer Eintrag)

neu/geplant

nein

planender Mitarbeiter

planender Mitarbeiter, Abteilungsleiter

neu/geplant

beantragt

nein

nächster verfügbarer Vorgesetzter *

planender Mitarbeiter, Abteilungsleiter

beantragt

freigegeben

nein

beantragender Mitarbeiter

&

nächster verfügbarer Vorgesetzter *

Abteilungsleiter

beantragt

abgelehnt

nein

beantragender Mitarbeiter

Abteilungsleiter

freigegeben

löschen

ja

beantragender Mitarbeiter

nur Manager

abgelehnt

löschen

ja

beantragender Mitarbeiter

beantragender Mitarbeiter, Abteilungsleiter

neu/geplant

löschen

ja

planender Mitarbeiter

beantragender Mitarbeiter, Abteilungsleiter

 

* der nächste verfügbare Vorgesetzte ist immer der nächste höhere Vorgesetzte, der zur Zeit des Statuswechsels nicht Urlaub hat (Abteilungsleiter, dessen Vorgesetzter usw.).