Sperren

Startseite  Zurück  Vorwärts

Damit keine Dateninkonsistenz entsteht, wird es nicht zugelassen, dass zwei oder mehrer Benutzer gleichzeitig schreibend auf den selben Datensatz zugreifen.

Lesezugriffe können uneingeschränkt parallel durchgeführt werden.

 

Beispiel: Der Benutzer A, vom Benutzertyp Manager, befindet sich in den Mitarbeitereinstellungen und bearbeitet die Daten des Benutzers X. Will ein zweiter Benutzer B, vom Benutzertyp Manager oder Abteilungsleiter ebenfalls die Daten des Benutzers X bearbeiten, erhält er eine Benachrichtigung, dass der Datensatz im Moment durch einen anderen Benutzer gesperrt ist. Er kann dann nur lesend auf die Daten zugreifen. Benutzer B kann aus der Meldung den Benutzernamen und die E-mail-Adresse des Benutzers A herauslesen und ihn so bei Bedarf kontaktieren. Schließt Benutzer A die Änderungen an den Mitarbeitereinstellungen des Benutzers X ab, wird Benutzer B - sollte er sich noch bei den Mitarbeitereinstellungen von Benutzer X befinden - durch ein Meldungsfenster im Browser darüber informiert dass der Datensatz freigegeben wurde und jetzt bearbeitet werden kann.